graphic

Aktuelle Meldungen

• last update 20/4/17


• Kostenlos: über das Kontaktformular erhalten Sie ein login für die Benutzerseite. Dort kann ich Ihnen auf Wunsch mp3- und PDF- Dateien kostenlos zum Download weitergeben.


Benutzer

Kontakt

Klaus Mayer
Oelestrasse 1a
8625 Gossau
Karte

Tel.: 043 833 91 85

Leben mit Musik

Seit meiner Kindheit hat mich die Musik fasziniert. Für mich war sie immer ein Kommunikationsmittel, etwas, das Verbindungen herzustellen vermag. Viel wichtiger als die Tatsache, ob es Falsch oder Richtig darin gab, war für mich der Indikator, ob sie authentisch ist, ob sie etwas mit mir oder den anderen Musikern zu tun hatte, ob sie zu begeistern vermochte, ob sie etwas erzählte. Durch meinen Verwandten- und Bekanntenkreis hatte ich die wunderbare Chance, sowohl mit klassischer wie auch mit Unterhaltungsmusik aufzuwachsen und aktiv daran teilzuhaben, wobei die vokale Ausrichtung einen ebenso grossen Stellenwert hatte wie die instrumentale.

Genauso gestaltete sich denn auch mein aktives Berufsfeld, 1974 gab ich meine erste, offiziell entlöhnte Klavierlektion, ich war damals also gerade 18. Schon ein Jahr später absolvierte ich einen Kurs zum Chorleiter und begann unmittelbar mit der Leitung eines Männerchors. Weitere Chöre folgten.

Ausbildung

ausbildung

Aufgewachsen bin ich in Winterthur am Tor zum Tösstal und zum Weinland. Dort habe ich an der Musikhochschule im Hauptfach Klavier das Reifediplom mit Zusatzausbildung Pädagogik erlangt.




Der Blues

blues

Nach meiner klassischen Pianistenausbildung wandte ich mich intensiv dem Jazz zu, der in mir mit dem Blues zu pulsieren schien. Der Blues ist für mich auch eine typische Lebensgeschichte und deshalb immer wieder neu, aktuell und zeitlos. Blues kann man nicht spielen, man muss ihn leben und erzählen.

vorderer Orient

orient

Zwischen 1986 und 1991 widmete ich mich intensiv dem Solospiel. Während der folgenden 10 Jahre im Ausland öffnete sich mir die Welt der orientalischen Musik. Die orientalische Lebensweise, die sich geradezu bildhaft durch ihre Musik auszudrücken vermag, hat mein Empfinden als Musiker nachhaltig beeinflusst.

Berufliche Tätigkeit

Seit 2002 unterrichte ich in Effretikon an der Oberstufe die Fächer Musik, Religion und Kultur.